Sie sind hier: Home » Konfirmanden

1

Kleine Zeichen werden schnell übersehen! Wer in den letzten Tagen einmal in der Kirche Unser Lieben Frauen war, konnte am Fuß des Taufsteins dieses kleine Holzkreuz auf einem Berg aus Steinen und Moos entdecken. Es war nicht sehr auffällig und ich glaube, kaum jemand hat es bemerkt.

So ist es manchmal mit den kleinen Zeichen im Alltag auch. Zeichen, die wir als freundliche Geste oder als Ausdruck unseres guten Willens verstehen, hat der andere vielleicht gar nicht kapiert. Zum Beispiel, wenn wir mal die Küche so richtig gründlich aufräumen, um der Familie eine Freude zu machen. Und dann kommen die anderen und lassen einfach ihr dreckiges Geschirr wieder auf dem Tisch stehen. Ärgerlich!

Um einen Tisch geht es auch in der letzten Woche vor Ostern! Jesus möchte mit seinen Jüngern noch einmal an einem Tisch sitzen und sie vorbereiten auf das, was am Karfreitag geschehen wird. Das ist nicht leicht zu verstehen und Jesus verwendet Bilder, um seinen Jüngern die Bedeutung seines so frühen Todes zu erklären. Er möchte ein Zeichen setzen, das auch von uns verstanden werden kann.

Lest im Markusevangelium Kap. 14, Verse 12-25. Ihr könnt jede Bibel aufschlagen, die Ihr zuhause habt, oder unter www.die-bibel.de die Stelle aufrufen.

Beantwortet die folgenden Fragen, indem Ihr jeweils einen Begriff unten auswählt und dazu den Buchstaben aufschreibt. Die Buchstabenfolge schickt mir bitte bis nächsten Freitag per Whatsapp oder Mail. Viel Spaß!

Euer Peter Gümbel

Zu welchem Festessen möchte Jesus sich mit seinen Jüngern treffen?

Wieviel Personen waren an diesem Abend zusammen?

Wovon spricht Jesus und verunsichert damit seine Jünger?

Was gibt Jesus seinen Jüngern zum gemeinsamen Essen?

Woraus trinken die Jünger mit Jesus gemeinsam?

2